dormiente showroom




Gesundheit und Nachhaltigkeit


Natürlich schlafen Sie gesünder, wenn die Natur gesund ist.


Das Gute an Naturmatratzen sind nicht nur die herausragenden Eigenschaften für Ihren gesunden Schlaf, sondern dass sie auch in besonderem Maße "gesund" für die Natur sind. Denn auch unter rein umweltschonender Betrachtung ist eine 100% Naturlatexmatratze eine gesunde Sache.

Die Vorteile der Natur nutzen zum Vorteil der Natur

Gegenüber synthetischen, auf Erdölbasis hergestellten Kaltschaummatratzen haben Matratzen aus 100% Naturlatex mehrere Vorteile. Sie werden aus Naturkautschuk, einem nachwachsenden Rohstoff, hergestellt.

Die Gewinnung erfolgt ökologisch schonend. So beläuft sich der Energieaufwand, der zur Herstellung einer Matratze benötigt wird, auf etwa 10% gegenüber der Energie, die zur Produktion einer synthetischen Matratze (Kaltschaum) benötigt wird.

Darüber hinaus ist Naturlatex selbstverständlich frei von FCKW und Lösungsmitteln, sowie chemischen Weichmachern, die im Verdacht der Krebserregung stehen. Ein weiterer wesentlicher Punkt ist, dass Naturlatex ein pflanzlicher, nachwachsender Rohstoff erster Güte ist.

Naturlatex wird auf Gummibaumplantagen gewonnen. Die Bäume binden das Treibhausgas CO2 und erzeugen den Sauerstoff, den wir zum Atmen benötigen. Ganz nebenbei fallen vor Ort noch Holz und Arbeit an. Das ist ein sattes Plus.


Schurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbt)


ist nach wie vor super kuschelig. Die Schafe werden artgerecht gehalten und danken es mit einer Schurwolle auf höchstem Niveau. Ausgezeichnete Klimaregulation ist das wesentliche Merkmal, dass Sie sofort im Bett spüren.

Die kontrolliert biologische Tierhaltung beachtet sowohl die Haltung als auch die Fütterung, sodass Sie sicher sein können, dass die Wolle so gehaltener Tiere sauber ist. Unsere eigenen Tests durch das Eco Institut in Köln bestätigen dies.

Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA)

Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA)


Ein sattes Plus hat auch die eingesetzte Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) zu verzeichnen. Neben der reinen Faser stärkt der schonende, kontrolliert biologische Anbau den Boden und die Atmosphäre.

Trotz Anbau als Monokultur gibt es eine deutlich höhere Artenvielfalt in und am Boden, sowie saubereres Wasser. Zudem bewirken die Richtlinien des kontrolliert biologischen Anbau auch humanere und sozialverträglichere Lebensbedingungen der Menschen, die den Anbau betreiben.