dormiente showroom




Optimale Klimaregulation beim Schlafen


Schliessen Sie die Augen und geniessen Sie das natürliche Bettklima


Ihr "Bettklima" ist wesentlich dafür verantwortlich, ob Sie sich in Ihrem Bett wohlfühlen und kuschelig, ungestört schlafen. Dieses Schlafklima wird davon bestimmt, wie die Feuchtigkeit, die jeder Mensch pro Nacht abgibt, von Matratze und Decke aufgenommen werden kann.

Klimaregulation beim Schlafen - natürliches Klima zum Wohlfühlen

Wir haben in unsere Matratzenbezüge eine solche optimale Klimaregulation eingebaut, indem wir reine Naturmaterialien wie z.B. feines Kamelhaar, Lambswool, und reine Baumwolle sowohl für Oberstoff als auch Untersteppung verwenden.

Diese Materialien sind von Natur aus in der Lage, Wasserdampf zu binden und gut zu isolieren, und sind damit den synthetischen Untersteppungen aus Polyester und Polyamid in dieser Hinsicht weit überlegen.

Ein weiterer wichtiger positiver Effekt ist z.B. bei reiner Wolle die geringe Neigung zu elektrostatischer Aufladung. Im Zentrum der Matratze hat der Kern aus 100% Naturlatex eine offenporige Struktur und sorgt so mit seinen senkrechten Luftkanälen für eine gute Belüftung von innen. Hitze- oder Feuchtigkeitsstaus werden vermieden.

Gesund ist das so erzeugte gute Schlafklima nicht nur wegen des ungestörten Schlafes, sondern auch wegen der dadurch vermiedenen Schimmelpilzbildung in oder an der Matratze.


Wasserverdunstung während dem Schlaf

Wasserverdunstung während dem Schlafen


Während Ihrer nächtlichen Ruhephase verdunsten Sie bis zu 750 ml Wasser – das ist in etwa der Inhalt einer Mineralwasserflasche. Zumindest das Wasser, das über Ihre Haut verdunstet und gasförmig ist, sollte von den umgebenden Materialien, Matratze und Decke, auch gasförmig aufgenommen werden können, und zwar bevor es an Ihrer Haut kondensiert.

Schwitzen oder Abkühlung wären das Resultat und als Folge davon unweigerlich das Erwachen.

Statistik Klimaregulation

Klicken vergrössert: Statistik Klimaregulation für verschiedene Materialien